Montag, 28.3.2005, 13:08Uhr | Offline-Version

Mathesis und die Musen - Mathematik und Kunst


"Die Muster des Mathematikers müssen, wie die des Malers oder Dichters, vor allem schön sein; die Ideen müssen sich, wie die Farben oder die Wörter, harmonisch zusammenfügen. Schönheit ist das allererste Kriterium. Auf der Welt ist kein dauerhafter Platz für hässliche Mathematik...
Es mag sehr schwer sein, mathematische Schönheit zu definieren, aber das gilt auch für jede Schönheit anderer Art."

Godfrey Harold Hardy,
englischer Mathematiker (1877-1947)

 
 
zu den Fotos des Tages Sonntag, 27. Februar 2005
vor 22:00 Uhr Ankunft in Rom
       
 
zu den Fotos des Tages Montag, 28. Februar 2005
9:00 Uhr Florian Schwerteck
        Die Wurzeln des projektiven Raumes in der Renaissance.
10:00 Uhr Ning Ning Jiang
        Verborgene Mathematik in Maurits Cornelis Eschers "Prentententoonstelling"
11:00 Uhr Pau Carrió Gaspar
        Mehr als Dimensionen.
12:00 Uhr Johannes Nübler, Cordian Riener
        Symmetrie mit V.
19:00 Uhr Baffetto
        Cena.
 
zu den Fotos des Tages Dienstag, 1. März 2005
10:00 Uhr Dr. Max-Eugen Kemper
        Die Papstkapelle Sancta Sanctorum bei S. Giovanni in Laterano.
14:00 Uhr Dr. Joachim Blüher
        Die Deutsche Akademie Villa Massimo.
17:00 Uhr Benjamin Löw, Johannes Ruess
        Johann Sebastian Bach - Mathematiker oder Künstler?
 
zu den Fotos des Tages Mittwoch, 2. März 2005
9:30 Uhr Martin Schuster
        Kunst auf Knopfdruck? - Fraktale Kunst.
10:25 Uhr Rudi Spring
        Aufgriff Schneeflocke.
10:30 Uhr Michael Rottmann
        Künstlerische Computergraphik.
11:30 Uhr Martin Rathgeb
        Beispiele für Selbstbezüglichkeit in Literatur und Kunst - Viel Lärm um nichts?
17:00 Uhr Heino Hellwig
        Das Licht Roms - Zeichnen.
19:00 Uhr Gregor Nickel
        Harmonische Glasperlenspiele - Teuflisch konstruierte Dissonanzen - Leidenschaftliche Genauigkeit: Mathematik und Kunst bei Herrmann Hesse, Thomas Mann und Robert Musil.
 
zu den Fotos des Tages Donnerstag, 3. März 2005
9:30 Uhr Bouchra Oualla-Weimer
        Was ist Kunst?
10:30 Uhr Markus Haase
        Was ist Mathematik?
11:25 Uhr Benjamin Löw
        Zwischenspiel.
11:30 Uhr Heino Hellwig
        Anschauung und Abstraktion - Über Gemeinsamkeiten von Mathematik und Kunst.
16:00 Uhr Prof. Elmar Salmann
        Zwischen Kniefall und Perücke - Barock als Alchemistenküche der Moderne.
19:30 Uhr QNST
        Mathesis und die Musen - Eine mathematisch künstlerische Collage.
 
zu den Fotos des Tages Freitag, 4. März 2005
10:15 Uhr Abschlussgespräch
        Mathesis und die Musen.
12:30 Uhr Christina Guschelbauer
        Rom, San Pietro.
14:00 Uhr Führung Petrusgrab
       
14:00 Uhr Beate Lohner, Richard Mohr
        Das Augustusmausoleum.
20:00 Uhr Lucifero
        Cena sociale.
 
zu den Fotos des Tages Samstag, 5. März 2005
11:00 Uhr Beate Lohner, Richard Mohr
        Ostia antica.
14:00 Uhr Lido
        Lido di Ostia.
 
00:00 Uhr Karl H. Hofmann
        Zeichnungen.

Webseite zum Romseminar 2005 der Arbeitsgemeinschaft Funktionalanalysis der Uni-Tübingen | © mop 2005 | impressum